Taufe und Asyl

In den letzten zwei Jahren sind viele Flüchtlinge und Migranten in Deutschland Christen geworden und haben sich mit dem Wunsch, getauft zu werden, an Gemeinden gewendet. Viele Gemeindeleiter und Pastoren sind damit überfordert, sowohl sprachlich als auch kulturell. Es stellen sich Fragen: Sind diese Leute wirklich bekehrt? Haben sie verstanden, was die Taufe bedeutet? Wie kann ein Taufunterricht durchgeführt werden? Usw. Bruder Hussam und seine Frau haben damit viel Erfahrung; in diesem Workshop geht er gern auf diese und andere Fragen ein.

Der Referent: Bruder Hussam, seit 2009 Leiter der Arabisch-aramäischen Gemeinde Gütersloh, Gemeindegründer und Evangelist im deutsch- und arabischsprachigen Raum, auch auf Youtube. Angehender Interkultureller Coach. Absolvent der Bibelschule Brake.

 

13.5.2017 in Wiesbaden